Bund fördert Sprach-Kitas im Wahlkreis

20.04.2018 - by Michael Kießling

Unter dem Motto „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die sprachliche Bildung in Kindertageseinrichtungen. Das Bundesprogramm richtet sich dabei an Kitas, die einen überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichen Förderbedarf haben. „Sprache ist der Schlüssel im Umgang miteinander sowie in der darauffolgen-den schulischen als auch beruflichen Ausbildung“, so der Bundestagsabgeordnete Michael Kießling. „Die Förderung der Kleinsten ist eine wichtige Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft.“

Aus dem Bundeswahlkreis Starnberg – Landsberg am Lech nehmen über 15 Kindertagesstätten daran teil. Allein sieben Einrichtungen aus Germering, sechs aus dem Landkreis Starnberg und zwei aus dem Landkreis Landsberg am Lech erhalten eine finanzielle Förderung. Das gesamte Fördervolumen für alle 15 Kindertagesstätten im Bundeswahlkreis beläuft sich auf eine Summe von fast 1,5 Millionen Euro.
„Es ist erfreulich, dass so vielen Kindern aus dem Raum Germering, Starnberg und Landsberg eine sprachliche Förderung angeboten wird. Dadurch zeigen die Einrichtungen, dass ihnen die Sprachentwicklung der Kinder wichtig ist“, so Kießling.


Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüs-sel zur Welt ist“ wurde im Januar 2016 gestartet. Seit dem Jahr 2017 werden dafür jährlich die finanziellen Mittel erhöht, sodass bis 2020 bis zu einer Milliarde Euro in das Förderprogramm fließen. Mit dem zusätzlichen Geld werden 7.000 halbe Fachkraftstellen in Kitas und in der Fachberatung geschaffen. Die sprachliche Bildung in den Kitas wird dadurch
unterstützt und die Qualität dauerhaft optimiert.

Zurück